Cover_Der-zerrissene-Graf
Der zerrissene Graf (eBook)

Der zerrissene Graf (eBook)

Art.Nr.:
176.856
Sofort-Download Sofort-Download
9,49 EUR

inkl. 19% MwSt. versandkostenfrei

Kundenrezensionen

  • 03.04.2014
    Der zweite Band einer phantastischen Serie Wer "Gescheiterte Flucht" gelesen hat, wird diesem Folgeband entgegenfiebern: Inzwischen schreiben wir das Jahr 1866 bzw. 1870/71. Oberförster Grüning und seine Rahel sind um etliche Jahre älter geworden und haben zwei Kinder: Lisa und Ferdi - und von einem Tag auf den anderen dringt die weite Welt in die Ruhe ihres Forsthauses ein. Leutnant Ludwig Graf von Schleinitz hat sich aufgrund einer verrückten Wette verpflichtet, hinter den feindlichen Linien in Österreich einen Strauß Rosen für den Schwarm der jungen Soldaten und Schwester seines Freundes zu pflücken. Mit Mühe und Not schafft er es zurück auf die preußische Seite, wo er ein Mädchen unter einem Baum schlafend findet und ohne nachzudenken seinen kostbaren Rosenstrauß neben ihr ablegt. Wenig später sucht er Unterschlupf im Forsthaus und lernt dort die hübsche Unbekannte kennen: Lisa. Die beiden kommen sich immer näher, obwohl Grüning seine ganze Kunst aufwendet, um sie auseinanderzubringen. Er mag Ludwig nicht und würde Lisa gern mit seinem Forstgehilfen verheiraten, den Lisa überhaupt nicht ausstehen kann. Und dann bricht der Krieg aus. Es folgen viele Irrungen und Wirrungen, Mißverständnisse, Tränen und Glück, Tapferkeit, Opfer, Verzweiflung und Mut - und manchmal auch ein lautes Lachen. Als Leser versinkt man in einer Welt, die zwar schon 150 Jahre zurückliegt und andere Lebensverhältnisse bietet, in der die Menschen aber doch mit denselben Problemen und Gefühlen kämpfen, die uns auch heutzutage beschäftigen. Einfühlsam erzählt der Autor die Geschichte um Lisa und Ludwig, zeichnet ein farbiges Bild vom schlesischen Hochwald wie auch vom Leben an der Front. Durch das alles hindurch windet sich eine Spur von Spionen, Verrätern und Betrügern, die vor nichts zurückschrecken und ihren Schatten auf alle in der Umgebung werfen. Außerordentlich spannend breitet sich das Leben der Beteiligten vor dem Leser aus, und sie wachsen einem ans Herz. Man leidet mit bei jedem Mißerfolg und zittert in den Gefahren. Ich habe es sicher nicht zum letzten Mal gelesen und warte schon jetzt auf die Fortsetzung - und das, obwohl ich eigentlich gar keine historischen Bücher mag - aber diese Serie hat eine Aussage und eine Tiefe, die es weit über andere Bücher hinaushebt. Jahr 1866 bzw. 1870/71. Oberförster Grüning und seine Rahel sind um etliche Jahre älter geworden und haben zwei Kinder: Lisa und Ferdi - und von einem Tag auf den anderen dringt die weite Welt in die Ruhe ihres Forsthauses ein. Leutnant Ludwig Graf von Schleinitz hat sich aufgrund einer verrückten Wette verpflichtet, hinter den feindlichen Linien in Österreich einen Strauß Rosen für den Schwarm der jungen Soldaten und Schwester seines Freundes zu pflücken. Mit Mühe und Not schafft er es zurück auf die preußische Seite, wo er ein Mädchen unter einem Baum schlafend findet und ohne nachzudenken seinen kostbaren Rosenstrauß neben ihr ablegt. Wenig später sucht er Unterschlupf im Forsthaus und lernt dort die hübsche Unbekannte kennen: Lisa. Die beiden kommen sich immer näher, obwohl Grüning seine ganze Kunst aufwendet, um sie auseinanderzubringen. Er mag Ludwig nicht und würde Lisa gern mit seinem Forstgehilfen verheiraten, den Lisa überhaupt nicht ausstehen kann. Und dann bricht der Krieg aus. Es folgen viele Irrungen und Wirrungen, Mißverständnisse, Tränen und Glück, Tapferkeit, Opfer, Verzweiflung und Mut - und manchmal auch ein lautes Lachen. Als Leser versinkt man in einer Welt, die zwar schon 150 Jahre zurückliegt und andere Lebensverhältnisse bietet, in der die Menschen aber doch mit denselben Problemen und Gefühlen kämpfen, die uns auch heutzutage beschäftigen. Einfühlsam erzählt der Autor die Geschichte um Lisa und Ludwig, zeichnet ein farbiges Bild vom schlesischen Hochwald wie auch vom Leben an der Front. Durch das alles hindurch windet sich eine Spur von Spionen, Verrätern und Betrügern, die vor nichts zurückschrecken und ihren Schatten auf alle in der Umgebung werfen. Außerordentlich spannend breitet sich das Leben der Beteiligten vor dem Leser aus, und sie wachsen einem ans Herz. Man leidet mit bei jedem Mißerfolg und zittert in den Gefahren. Ich habe es sicher nicht zum letzten Mal gelesen und warte schon jetzt auf die Fortsetzung - und das, obwohl ich eigentlich gar keine historischen Bücher mag - aber diese Serie hat eine Aussage und eine Tiefe, die es weit über andere Bücher hinaushebt.
    Zur Rezension